Bye bye Farm! Hello Vancouver!

Ja, ich melde mich wieder von meiner Reise und nein ich bin nicht im kanadischen Busch versunken. Die letzte Zeit auf der Farm sehr ruhig aber sehr angenehm. Die Farmbesitzer waren ziemlich viel unterwegs, so dass wir viel mehr Verantwortung für alles hatten. So sind wir eher auf der Farm geblieben. Ich war dann auch recht oft mit Katherin reiten.. Pferdefreude pur! Ich bin ihr so dankbar, dass sie mir geholfen hat nach meiner sehr lange Reitpause wieder reinzukommen und mich sicher zu fühlen. Der Abschied von der Farm viel doch schwerer als Gedacht, vor allem, weil ich mich so an alle Tiere gewöhnt habe, vor allem die Welpen! Oh mein Gott, ich werde diese kleinen mopsigen Schafe vermissen. Irgendwie traurig, dass ich sie nicht mehr wachsen sehen kann. Na ja, wird schon! Nun ist allerdings an der Zeit ein bisschen rumzureisen.

DSC01796

Am Tag vor unserer Abreise haben uns Kathy und Larry noch einmal zu einer Bootstour eingeladen und dann waren wir nochmal Essen! Die beiden sind einfach so nett. Sie haben auch gemeint, dass sie uns jetzt total vermissen werden und dass wir jederzeit zurück kommen können. Ich glaube darauf werde ich bestimmt zurück kommen.

DSC01807

DSC01811

DSC01791

DSC01820DSC01815DSC01826

Am Donnerstag um 5:00 Uhr AM hat uns Kathy dann zum Greyhound Bus gebracht und wir sind mit gepackten Backpacks zum Flughafen in Toronto gefahren um dann nach einem 5-stündigen Flug in Vancouver gelandet. In Vancouver angekommen habe ich mich mit Alex auf die suche nach unserem Host gemacht. Karen, ein Mädchen aus Mexiko, dass ich über Couchsurfing kennengelernt habe und wo ich dann zwei Nächte verbrachte. Dieses Mädchen ist einfach super nett. Am Abend war ich mit Ihr und ihrer Freundin dann noch Eis essen und ein Bier in einem Pub trinken.  Am nächsten Tag war ich dann mit Alex morgens  am Strand. Karen wohnt wirklich super nah am Strand und direkt in Downtown. Er hatte natürlich gar keine Bedenken in das saukalte Wasser zu gehen, aber mir war das in der Tat nicht ganz geheuer und ich hab es dann gelassen:-)!

DSC01835

Am Tag waren wir dann noch ein paar Dinge für unsere Reise einkaufen und haben uns mit Susen getroffen. Susen ist eine Freundin von Kathy. Sie hat im Sommer zwei Wochen Urlaub gemacht.  Sie hat Alex ein Zelt ausgeborgt und ein paar Sachen bei ihr gelassen. Super nett! Sie ist sogar bis zu Karen Apartement gefahren um alles abzuholen.

Am Abend hat uns Karen dann in das Nightlife Vancouvers eingeführt und wir waren ein wenig feiern. Das war allerdings nicht sooo eine schlaue Idee, weil ich am nächsten Tag mit dem Bus um 7:00 Uhr morgens nach Tofino fahren wollte. Die Party in Vancouver war super. Wir waren im Roxy Pub in Vancouver und dort gab es dann auch eine Lifeband und leckere Long Island Icetea, den ich wohl lieber hätte nicht trinken sollen. Aber  nach einer recht fröhlichen Nacht, bei dem wir viele Leute trafen, ging es dann für mich in aller früh auf nach Tofino. Alex hat mich dann am Morgen noch zum Bus gebracht, wo ich dann die Alexandra D. getroffen habe die mich nach Tofino begleitet hat. Alles weitere über Tofino folgt dann demnächst :-)!

Ich kann nur nochmal betonen wie toll es auf der Farm war! Vielen Dank an Kathy und Larry von Hubbert Farms, die einfach nur wunderbar zu uns waren. Ich werde auf jeden Fall irgendwann wieder zurück kommen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>